Lasuren im Innenbereich

Wasserbasierende Holzlasuren können Sie bedenkenlos vom Dach bis zum Keller verwenden. Mit dem Umweltzeichen „Blauer Engel“ kann sie bedenkenlos im Innenbereich verwendet werden

Paneele, Profilbretter und Türen sowie Auffrischen alter Lasuranstriche sind nur einige der vielen Anwendungen. Sie ist geruchsarm und wasserverdünnbar.

Zum Verarbeiten dieser Lasur kommen Flachpinsel mit Kunststoffborsten in Frage. Ist ein erster Grundanstrich getrocknet, wird leicht angeschliffen und erneut gestrichen, denn durch den ersten Anstrich richten sich die Holzfasern auf und das Holz wird rau. Zur farblichen Gestaltung stehen verschiedene, untereinander mischbare Farbtöne zur Verfügung. Machen Sie zuvor einen Versuchsanstrich auf einem Restholz.

Wachslasur ist ideal zum Auffrischen, Verschönern und Renovieren überholungsbedürftiger, lasierter Möbelstücke aus Hartoder Weichholz. Mit einem weichen Naturhaarpinsel kann diese Lasur leicht aufgetragen werden. Ein Probeanstrich auf einem unauffälligen Teil sollte vorher auf jeden Fall durchgeführt werden, denn die Wirkung der Lasur ist nur anhand eines Anstriches zu beurteilen.