Fenster- und Türenlasur

Türen und Fenster aus Holz sind die Visitenkarte eines Hausbesitzers. Hier wird Wert auf gepflegtes Aussehen gelegt.

Schutz vor Witterungseinflüssen

Im Außenbereich ist Holz neben der Witterung auch den UV-Strahlen der Sonne ausgesetzt. Durch die UV-Strahlung (auch bei bedecktem Himmel) wird ein wichtiger Inhaltssoff, das Lignin, abgebaut und die Struktur zerstört. Das Holz vergraut.

Mit Tür- und Fensterlasur kann hier ein dauerhafter Schutz vor Witterungseinflüssen gegeben werden. Mit ihr können Türen und Fenster von außen und innen behandelt werden. Sie ist stark wasserabweisend, trocknet schnell (bei wasserbasierender Lasur) und hat einen hohen UV-Schutz. Sie schützt das Holz dauerhaft.

Für den Lasuranstrich mit Tür- und Fensterlasur wird je nach System ein Kunststoffborsten- oder Chinaborstenpinsel verwendet. Im Außenbereich wird das Holz zuvor gründlich angeschliffen und mit Holzgrund (mit Bläuschutz) vorgestrichen. Beschläge und Dichtungen vorher abkleben. Streichen Sie nicht bei feuchter Witterung und nicht in praller Sonne. Es gibt auch viele Farbtöne, die untereinander mischbar sind.