Naturstein - Folgeschäden vorbeugen

Folgeschäden vorbeugen

Die häufigsten Schadensbilder sind dauerfeuchte Bodenplatten und Verfärbungen sowie Ausblühungen an der Oberfläche der Natursteine. Obwohl die Ursachen hierfür sehr vielfältig sein können und jeder Schadensfall einzeln betrachtet werden muss, können die folgenden Empfehlungen entscheidend dazu beitragen, Folgeschäden zu vermeiden.

Nässe

Nässe - Schadensbild

Nässe gehört zu den häufigsten Verursachern von Schäden. Die Feuchtigkeit aus dem Boden dringt in den Stein ein und verursacht Verfärbungen.

Vorbeugen durch Entwässerung

Gewährleisten Sie eine optimale Entwässerung aus dem Unter- und Oberbau:

  1. Erstellen Sie ein Gefälle
  2. Benutzen Sie kapilarbrechende Splitte
  3. Bauen Sie eine Drainage ein (je nach Verlegeart und Boden)
  4. Erstellen Sie Fugen, durch welche Wasser bei Wärmeentwicklung diffundieren kann

Rost

Rostiger Splitt - Schadensbild

Zu den häufigsten Ursachen von Verfärbungen zählen färbende Substanzen, die aus dem Boden oder den verwendeten Baumaterialien heraus gewaschen werden.

Vorbeugen durch richtiges Material

Verwenden Sie für den Untergrund Splitte, die rosten können, einen Kalkanteil haben oder verschmutzt sind, kann sich der Stein rötlich verfärben.